Sale!

Der Koch von Simone Kern

Ursprünglicher Preis war: 0,99 €Aktueller Preis ist: 0,00 €.

Unsere Zahlungsmethoden

Lieferzeit: Sofort-Download nach Kauf

Beschreibung

Der Koch von Tales are Real Beschreibung

Verstrickt in den gnadenlosen Klauen der Animalis, den grausamen Tiermenschen, kämpft ein namenloser Gefangener ums Überleben. Tag für Tag muss er in ihrem Lager schuften, gequält von der brutalen Realität seiner Existenz als Sklave. Doch selbst inmitten der Dunkelheit und Verzweiflung lodert ein Funken Hoffnung in seinem Herzen, treibt ihn an, sich gegen die Unterdrückung aufzulehnen und nach Freiheit zu streben. Tauche ein in diese düstere Welt von Tales are Real, in der das Schicksal eines einzelnen Menschen über Leben und Tod entscheiden kann.

Leseprobe

Der beißende Qualm des Feuers brannte schmerzhaft in seinen müden Augen. Es war spät geworden, er war völlig erschöpft und sehnte sich nach seiner Pritsche. Doch noch war sein Tagwerk nicht getan. Die Schlachtbank hatte er schon notdürftig gereinigt, nun musste er nur noch die Knochen entsorgen. Diese Knochen… sie waren mit Abstand das Schlimmste. Anfangs hatte er gedacht, es wäre das Schlimmste, sie töten zu müssen. Immerhin war es sein eigenes Volk, seine Leute, die er da umbrachte. Viele von ihnen kannte er, manche waren sogar seine Freunde gewesen – sofern man unter den Sklaven im Lager überhaupt von so etwas wie Freundschaft sprechen konnte. Doch er hatte sich geirrt. Das Töten war bei weitem nicht das Schrecklichste. Denn wenn sie so vor ihm kauerten, völlig entkräftet, die Körper übersät mit schorfigen Wunden, sah er es in ihren Augen: Sie waren erleichtert. Erleichtert, dass ihr Leid und ihre Qualen nun endlich vorbei waren. Häufig konnte er sogar so etwas wie Dankbarkeit erkennen, wenn ihnen gewahr wurde, was gleich geschehen würde. Niemand, wirklich keines seiner Opfer, hatte sich jemals gewehrt. Sie schlossen einfach die Augen, atmeten ein letztes Mal tief durch – und starben.

Im Lager nannten ihn alle „den Koch“, doch das war er nicht. Denn er kochte nichts, bereitete keine Mahlzeiten zu. Er war ein Metzger, ein Schlächter. Ein Mörder. Und obwohl er durch seine Tätigkeit täglich mehrere Stunden außerhalb der Käfige verbrachte, sich im Lager bewegen konnte und wohl länger überleben würde als die meisten seiner Art, fühlte es sich an, als hätte man ihn mit der grausamsten aller Strafen belegt. Denn was konnte schlimmer sein, als zum Mord an seinem eigenen Volk, den Menschen, gezwungen zu werden? Wie konnte ein fühlendes, denkendes Wesen mit solch einer Schuld leben?

Doch er hatte keine Wahl, und so versuchte der Koch, sich mit seinem Schicksal abzufinden. Also hatte er gelernt, wie er seine Opfer am schnellsten und schmerzlosesten tötete. Ein tiefer, sauberer Schnitt die Kehle entlang, danach ein tiefer Stich ins Herz. Sie starben innerhalb weniger Sekunden. Der Rest lief immer gleich ab – er sammelte ihr Blut in großen, tönernen Karaffen, denn die Animalis waren geradezu gierig darauf.

Oft genug hatte er mitangesehen, wie sie sich im Streit um die letzten Krüge die Köpfe einschlugen und nicht nur einmal landete dadurch auch einer ihrer eigenen Art auf seiner Schlachtbank…

Details

Autor/in: Simone Kern
Verlag: Tales are Real
Herausgeber: Richard Heinrich
Reihe: Fantastische Kurzgeschichten #1
Format: PDF
Seitenzahl: 9

Tales are Real Kurzgeschicht der KochDer Koch von Simone Kern
Ursprünglicher Preis war: 0,99 €Aktueller Preis ist: 0,00 €.
Nach oben scrollen